Aktuelles

"Tatverdächtige" - Ein Theater-Projekt zur Gewaltprävention

Im Mai / Juni gibt es an unsrer Schule für Schüler und Lehrer ein Projekt zur Gewalt-Prävention, in dessen Zentrum das Theaterstück „Tatverdächtige“ steht.

 

Diese Stück wird für die Schüler der Klassen 7 bis 9 am 24. April aufgeführt. Es dauert ca. 45 Minuten und thematisiert in szenischen Darstellungen Ursachen und Auswirkungen von Gewalt, und unterscheidet dabei Gewalt zwischen Jugendlichen, Gewalt zwischen Jugendlichen und Eltern und Gewalt zwischen Jugendlichen und Lehrern. In anschließenden Trainingseinheiten in den Klassen wird je ein Coach das Thema in Gespräch und Spielaktionen mit den Schülern  nacharbeiten. Außerdem wird für die Lehrer eine Fortbildung zu diesem Thema durchgeführt.

Das komplette Gewaltpräventionsprojekt wird von der Stiftung „Kompetenz im Konflikt“,  der Stadtsparkasse Mönchengladbach und dem Verein „Zonta“ unterstützt.

Angesichts der aktuellen Presseveröffentlichungen über zunehmende Gewalt an Schulen erfüllen wir mit diesem Projekt ein dringendes Anliegen und erhoffen uns damit ein Stück guter präventiver Arbeit an unserer Schule.

Ein ausführlicher Bericht erfolgt nach der Durchführung.

(UWa)

Zusätzliche Informationen