Friedensdorf

Teaser

Patenschaft   FRIEDENSDORF INTERNATIONAL 

 Schüler überbrachten Spende aus dem Schuljahr 2009/2010

 

 

Am Dienstag, den 14.12.2010 fuhren sechs SchülerInnen der 8er-Klassen mit Frau Wangler zum FRIEDENSDORF INTERNATIONAL nach Oberhausen, um dort die Einnahmen von den Verkaufsaktionen aus dem letzten Schuljahr zu übergeben.

das haus
Die Fahrt „Die lange Fahrt nach Oberhausen war anstrengend, aber es hat sehr Spaß gemacht. Als wir ankamen, sahen wir die Kinder aus den Kriegsgebieten, es hat uns sehr gerührt und total leid getan.“(Selin)
 Frau Kleinbram begrüßte uns und nachdem wir kurz von uns, unsrer Schule und unseren Verkaufsaktionen erzählt hatten, stellte sie sich und die Arbeit im Friedensdorf vor. Über unsre Spende von 260 €  (verpackt in unsrem Heinrich-Lersch-Schulplaner) freute sie sich sehr. Sie erklärte, dass mit diesen Spendengeldern wichtige Medikamente für die schwer verletzten Kinder bezahlt würden.  Die Kinder waren aus Kriegs-oder Krisengebieten hierhergeflogen worden um hier in nahegelegenen Krankenhäusern operiert zu werden.  Im Friedensorf sind sie so lange, bis die Nachbehandlung abgeschlossen ist und sie wieder in ihr Land zurückgebracht werden können.
 erzaehlen  erzaehlen
 Frau Kleinbrahm zeigte uns noch einige  Räume, so auch den Schulraum. „Am besten fand ich, wie die Kinder Unterricht machen. Mindestens 12 Kinder in einer Klasse.“(Selin) „Als wir in dem Lernraum waren, hat sie uns gesagt: Die Kinder lernen wie ihr in der Schule wie z.B. Deutsch, Mathematik...und natürlich ihre Muttersprache, weil sie wieder in ihr Land zurückgehen.  geschenk
 Später sind wir leider gegangen. Ich persönlich fand das sehr schön, weil ich so was noch nie gesehen habe. Es war ein toller Tag.“(Mehmet)
 auf der treppe  

 

 

Zusätzliche Informationen