Schulkiosk

Schön, dass es das gibt - unser Schulkiosk

"Bitte ein Baguette mit Thunfisch...

einen Schokoriegel ...ein Wasser“, hört man in der wartenden Schülermenge vor unserem Kiosk. In jeder Schulhofpause ist der Andrang groß...wer dann endlich an der Reihe ist, kauft sich ein Baguette zum Frühstück, ein Getränk oder etwas zum Naschen. Besonders für Schüler, die ihr Frühstück zuhause vergessen haben, ist unser Schulkiosk eine tolle Einrichtung...aber auch so mancher Lehrer, der gerade mal Appetit auf was Leckeres hat, nimmt das Kiosk-Angebot gerne an. Aber bis das Fenster zum Verkauf geöffnet werden kann, muss eine Menge Arbeit erledigt werden. Was denn und wer macht das?

Darüber hat Marcel Römgens aus der 9a mir Auskunft gegeben:

Drei 4erTeams aus der 9a und ein Team aus der 10A1 betreiben das Kiosk unter der Leitung und Anleitung von Frau Hardt. Frau Hardt besorgt zu einem großen Teil die Einkäufe, unterstützt von den Schülern, und teilt die Schülergruppen für ihre Dienste ein. Jedes Team hat die ganze Woche in beiden Schulhofpausen Dienst. Die Schüler/Innen haben sich dazu freiwillig gemeldet, verpflichten sich aber dann pünktlich und regelmäßig ihren Dienst im Kiosk zu leisten, den Verkaufsraum zu öffnen und zu schließen, sauber und in Ordnung zu halten und das Geld sorgfältig zu kassieren und bei Frau Hardt abzugeben. Das bedeutet schon viel Einsatz und das freiwillig, alle Achtung! Respekt!

Im Verkaufsangebot sind zur Zeit Käse- und Thunfischbaguettes, Getränke (Wasser, Apfelschorle und Caprisonne), Süsses (z.B. Mars, Kitkat, Twix) und das alles zu kleinen Preisen, von 20 cent bis 1,50 €. Mit dem eingenommenen Geld muss neue Ware eingekauft werden, der Gewinn kommt der Schule also den Schülern zugute.

Zur Zeit ist die Kiosk-Mannschaft auf der Suche nach einem Namen, ein Wettbewerb dazu hat schon stattgefunden, die Auswertung ist erfolgt und das Ergebnis wird bald veröffentlicht.

Die Arbeit macht Spaß, wir lernen Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und veranatwortlichen Umgang mit Geld, und...wir haben uns zwar freiwillig gemeldet...aber manchmal ist es schwer, seine Verpflichtung einzuhalten.“

Bleibt nur noch hinzuzufügen: Tolle Einrichtung „Euer“ Kiosk, toll das Ihr das macht. Danke!

Zusätzliche Informationen